EN
JSC PRO
Lade Veranstaltungen
Menü
Stroke 48
Kalender
28.4.2022
19:30 – 23:00 Uhr
JSC BERLIN: Performance dinner by Caique Tizzi

JSC BERLIN: Performance dinner by Caique Tizzi

Artboard Copy Created with Sketch.

Einlass: 19 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr

 

TICKETS
76 Euro pro Person für ein 4-Gänge-Menü (alkoholische Getränke nicht inklusive)

 

Anlässlich der Sammlungspräsentation at dawn und angelehnt an die Themen der Einzelausstellung Piña, Why is the Sky Blue? von Stephanie Comilang und Simon Speiser, die am 27. April 2022 in der JSC Berlin eröffnen, inszeniert der in Berlin lebende Künstler Caique Tizzi ein mehrgängiges performatives Dinner mit dem Titel Tropical Anthology, a singing dinner.

 

Inmitten des Ausstellungsraums erleben die Gäste einen Abend mit Speisen, Gesang und Poesie, der sich um Früchte, Pflanzen, Gewürze und kulinarische Spezialitäten aus tropischen Regionen dreht. Im Zentrum steht die Ananas (piña), die nicht nur in der Installation von Comilang und Speiser eine wichtige Rolle spielt, sondern auch einen Bogen zwischen den Philippinen, Ecuador und Brasilien schlägt, und die persönlichen Geschichten der Künstler*innen verknüpft. Mit Tropical Anthology, a singing dinner zeigt Tizzi, wie bestimmte, auf dem amerikanischen Kontinent beheimatete Lebensmittel zu Chiffren des Kolonialismus und für den Handel mit Konsumgütern zwischen verschiedenen imperialen Außenposten wurden. Das Essen wird zum Medium, um diese miteinander verflochtenen Vergangenheiten verstehen zu lernen, indem es eine sinnliche Erfahrung schafft, die sowohl die kulinarischen als auch die geopolitischen Komplexitäten aufgreift, die in ihnen existieren.

 

Mit Tischdecken aus Leder, rotierenden Ananasfrüchten und einer skulpturalen Präsentation mit Nahrungsmitteln, ist Tropical Anthology, a singing dinner nicht nur eine Gelegenheit, sich zu treffen und zu essen, sondern auch die Möglichkeit, verschiedene Formen des Vergnügens, der Freude und des Widerstands in der Erfahrung und Wertschätzung von Lebensmitteln des amerikanischen Kontinents in Verbindung zu setzen.

 

Mit einem Display von a Piece of Furniture, einer musikalischen Performance von Fernanda Farah und einem Schokoladenmoment in Kooperation mit pars Parlinés by Kristiane Kegelmann.

 

 

CAIQUE TIZZI ist Künstler, Koch und Event-Veranstalter; er lebt und arbeitet in Berlin. In seiner Praxis geht es insbesondere um einen künstlerischen Ansatz zu Lebensmitteln, wobei die Küche teils als Atelier und teils als Labor fungiert. Seine kulinarischen Events sind konzipiert, um Rituale rund um den Esstisch zu erschaffen, die den normalen, alltäglichen Akt des gemeinsamen Essens dramatisieren. Tizzi war 2011 Mitbegründer des Agora Collective in Berlin organisierte dort bis 2019 u.a. Projekte in den Bereichen Kunst und Essen. Seit 2017 organisiert Caique Tizzi die Babes Bar gemeinsam mit Adam Fearon. Tizzis Arbeiten wurde in verschiedenen Organisationen präsentiert, Kooperationspartner waren u.a. KW Institute for Contemporary Art, Berlinische Galerie, Martin Gropius Bau, Kunsthalle Osnabrück, Medialab Prado Madrid, Berlin Art Week.